Top. Heimische Ingenieurskunst bietet beste Unterhaltung. (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Samstag, 12. August 2017, 17:59 (vor 12 Tagen) @ Weiler

Huhu.

Mal zusammengefasst, was bislang so zu lesen ist.

Man entscheidet sich für ein technisch durchaus riskantes Vorgehen beim Buddeln des Tunnels: nur 5 Meter Überdeckung beim Unterqueren einer wichtigen Hauptabfuhrstrecke im DB-Netz, bei der es kaum Alternativen zur Umleitung gibt. Das dann passend in der Hauptverkehrszeit im Hochsommer. Hut ab vor solchen Planungen.

Aber das wichtigste: die Brücke, von der man das Elend prima sieht, wird erstmal gesperrt. Ärgerlicherweise aber waren Bürger schneller und haben das Ausmaß des Unfalls schon fotografisch im Netz verbreitet. Während man sich bei der DB noch hinter schwammigen technischen Formulierungen versteckt, still und ruhig Sperrfristen schnell verlängert und irgendwann später man auch mal informieren will.

Da kann man nur gratulieren.

Und wie wichtig die Eisenbahn in Deutschland ist, sieht man daran, dass BILD online irgendwo ganz unten mit ein paar Zeilen informiert.


Immerhin sorgt die Sperrung für Futter im Ersatzzugbeitragsbaum. Vielleicht ergeben sich dort daraus ja noch neue spannende Diskussionen über Formalien, Grundsätze und Bezeichnungen.

Hoffnungsvolle Grüße von

jörg

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jeder ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum