Verstehe ich nicht (Allgemeines Forum)

oppermad @, Wuppertal/Wunstorf, Montag, 17. Juli 2017, 07:44 (vor 127 Tagen) @ brandenburger

Moin,

Wenn die Wahl am Ergebnis nichts ändert, kann man sie gleich lassen.

ich meinte das Ergebnis der Wahl. Manchmal wird die bestehende Konstellation auch bestätigt. Das kann man aber im Vorfeld nur vermuten, definitiv steht das aber erst mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis fest.

Damit meine ich, die Stimme der Hausmeisterfrau wird zwar nicht entscheidend gewesen sein. Aber die Stimmen aller "Hausmeisterfrauen", d. h. wo man es ähnlich locker gesehen hat, durchaus. Wahlhelfer sollten ihre Aufgabe schon ernst nehmen!

Die Stimmen des Hausmeisterehepaares zählten wie auch alles anderen Stimmen. Die beiden haben nur mit vertauschten Wahlbenachrichtigungen gewählt. Wenn der Hausmeister sein Wahlgeheimnis verletzt und kein anderer Wähler da ist, der beeinflusst werden könnte, ändert auch das nichts am Ergebnis.
Es steht Dir natürlich frei, die Wahl anzufechten. Es handelte sich um die Kommunalwahl 2001 in Niedersachsen. "Betroffenes" Wahllokal auf Anfrage.

Manche Probleme nicht verstehen könnende Grüße,

Dirk

--
Meine persönliche FGR-Olympiade seit 2011:
1. Platz DB Regio 201 Fälle,
2. Platz DB Fernverkehr 99 Fälle,
3. Platz NWB 12 Fälle,
4-5. Platz eurobahn und Westfalenbahn je 4 Fälle,
6-7. Platz metronom und erixx je 3 Fälle.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum