Es gibts noch: Menschliches Zugpersonal. Achtung: Schweiz!!! (Allgemeines Forum)

oppermad @, Wuppertal/Wunstorf, Samstag, 15. Juli 2017, 09:26 (vor 68 Tagen) @ guru61

Guten Morgen,

solange kein Testkunde da ist, geht das problemlos. Recht hat er, dass man manchmal wegsehen sollte.

Ganz anderes Beispiel: Seit 1996 bin ich als Wahlhelfer dabei. Als wir mal wieder auf Wähler warteten, kam der Hausmeister mit der Wahlbenachrichtigung seiner Frau. Auf Nachfrage sagte er, dass sie auch noch käme. Den Stimmzettel klatschte er gegen die Wand, machte für alle sichtbar seine Kreuze und warf den Stimmzettel dann in die Wahlurne ein. Da keine weiteren Wähler anwesend waren, konnten wir das mehrfache Fehlverhalten problemlos ignorieren. Wer ist schon so dämlich, sich mit dem Hausmeister anzulegen?
Wobei das Prozedere damals in Niedersachsen deutlich strenger gehandhabt wurde, als nun in Nordrhein-Westfalen.
Manchmal Menschlichkeit vermissende Grüße,

Dirk

--
Meine persönliche FGR-Olympiade seit 2011:
1. Platz DB Regio 201 Fälle,
2. Platz DB Fernverkehr 99 Fälle,
3. Platz NWB 12 Fälle,
4-5. Platz eurobahn und Westfalenbahn je 4 Fälle,
6-7. Platz metronom und erixx je 3 Fälle.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum