Tunnel Offenburg - Nutzung durch ICE Sprinter? (Allgemeines Forum)

mrhuss ⌂ @, EC 207, Freitag, 19. Mai 2017, 16:07 (vor 7 Tagen) @ SPFVG

Beim geplanten 200er-Tunnel schon ;)

Nur gibt es eben keinen geplanten 200er-Tunnel.

Das wird nicht mehr wie eine ABS, eher maximal 200 km/h wie maximal 250 km/h, da Bahnsteige am durchgehenden Hauptgleis dazu noch der SPNV im 30 Min Takt zwischen Offenburg und Basel Bad Bf, die ICE sind genau so gelegt, dass die Überholung des SPNV immer in Freiburg(Breisgau) Hbf liegt, der Fernverkehr bekommt zwischen Karlsruhe und Basel bad Bf keine eigenen Gleise sondern muss die sich mit dem GV und dem SPNV teilen.


Das widerspricht sich jetzt mit der Aussage im Nebenthread, demnach müssen sich nur FV und NV das Gleispaar teilen. Mit einem schnellem Tunnel unter Offenburg böte sich außerdem eine weitere Überhohlmöglichkeit.

Nein, es widerspricht sich nicht, man muss nur unterscheiden zwischen den Abschnitten Karlsruhe-Offenburg, dem geplanten Abschnitt Offenburg-Freiburg und Freiburg-Basel.

Beim schon lange fertigen Abschnitt Rastatt Süd-Offenburg fährt bekanntermaßen der FV auf einem 250er-Gleisplaar ohne Bahnsteige, der NV auf zwei 160er-Gleisen mit Bahnsteigen und GV teilt sich auf beide auf. Südlich von Freiburg (Katzenbergtunnel) ist es ähnlich, nur dass die Altstrecke nicht unmittelbar parallel läuft, langsamer ist und der GV bevorzugt durch den Tunnel geführt wird.

Das Passagieraufkommen Zürich-Frankfurt ist wie schon geschrieben eher vernachlässigbar.


Ja solange es nicht schneller wird ... die SBB will bekanntlich auch nach Frankfurt fahren, sicher nicht, weil sie ein Verlustgeschäft plant.

Die SBB wird aber doch sehr wahrscheinlich auch mit Zwischenhalten fahren wollen.

--
Viele Grüße!
[image]
Mein Blog "Spontan, wild und Kuchen" - Kategorie Bahn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum