Tunnel Offenburg - Nutzung durch ICE Sprinter? (Allgemeines Forum)

SPFVG, Freitag, 19. Mai 2017, 14:36 (vor 184 Tagen) @ ffz

Man muss deshalb auf 100 km/h abbremsen, weil die SFS bis Offenburg fertig ist, der Güterzugtunnel aber in Offenburg Gbf abzweigt,

Moment, ich redete ja nicht vom Güterzugtunnel sondern vom 200er-Tunnel, da gabs zumindest einmal eine Vorplanung mit Trassenverlauf für.

Dachte das wäre klar, bei einem 100 km/h Zwangspunkt ist ein 200er Tunnel selbstverständlich Nonsens, das müssen wir nicht diskutieren.

Für 4 Klothoidenweichen hast du da ganz schnell einen 9 stelligen Betrag.

9-stellig = 100 Mio, d.h. eine Weiche für 25 Mio? Ok, das ist dann wirklich sehr teuer, in dem Fall würde ich vorschlagen das Tunnel trotzdem mit Radien für Tempo 200 zu bauen, aber an den Anschlüssen die billigen Weichen einzusetzen.

Am Südende des Tunnels hast du gar keine Anbindung an die ABS.

Beim geplanten 200er-Tunnel schon ;)

Das wird nicht mehr wie eine ABS, eher maximal 200 km/h wie maximal 250 km/h, da Bahnsteige am durchgehenden Hauptgleis dazu noch der SPNV im 30 Min Takt zwischen Offenburg und Basel Bad Bf, die ICE sind genau so gelegt, dass die Überholung des SPNV immer in Freiburg(Breisgau) Hbf liegt, der Fernverkehr bekommt zwischen Karlsruhe und Basel bad Bf keine eigenen Gleise sondern muss die sich mit dem GV und dem SPNV teilen.

Das widerspricht sich jetzt mit der Aussage im Nebenthread, demnach müssen sich nur FV und NV das Gleispaar teilen. Mit einem schnellem Tunnel unter Offenburg böte sich außerdem eine weitere Überhohlmöglichkeit.

Das Passagieraufkommen Zürich-Frankfurt ist wie schon geschrieben eher vernachlässigbar.

Ja solange es nicht schneller wird ... die SBB will bekanntlich auch nach Frankfurt fahren, sicher nicht, weil sie ein Verlustgeschäft plant.

Bis Hanau-Fulda fertig ist, wird es 2040 bis 2050, man hat sich noch nicht mal auf eine Trasse geeinigt, sehr wahrscheinlich wird vorher die SFS Rhein/Main-Rhein/Neckar in Betrieb gehen, da ist man immerhin schon wesentlich weiter, was die Planungen angeht.

Hab ich anderes behauptet? Klar dauert das noch, ist bei Bahnprojekten in D ja nichts Neues.

Was ab dem Fahrplanwechsel etwas Fahrzeitgewinn bei den "Sprintern" über Erfurt bringen wird ist der 200 km/h Ausbau Eisenach-Erfurt und dass ab Fahrplanwechsel einzelne Züge dieser Linie mit ICE 3 gefahren werden, allerdings nicht alle.

Richtig, und um wie viel Minuten reden wir da? Laut offiziellem PDF sagenhafte 3 Minuten ... Ein 200-Tunnel Offenburg würde ähnliches leisten. Ob man es braucht oder will ist der springende Punkt und das Hauptproblem dabei ist wiederum, dass Einschätzungen in 20 Jahren ganz anders ausfallen können, als die aktuellen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum