Besser Quasselbude als Diktatur. (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 17. Mai 2017, 07:21 (vor 69 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Mittwoch, 17. Mai 2017, 07:22

Mir ist es wirklich tausend Mal lieber, dass Themen auch mal nicht vorankommen, als dass sie auf eine Art vorankommen, wie sie es niemand wirklich wollen kann.


Wieso niemand? Die Nutzer einer Infrastruktur zum Beispiel freuen sich sicherlich darüber. Und sie wird sicherlich für viele einen Vorteil haben. Insofern stimmt deine ganze Theorie schon mal gar nicht.

Ok, ich hätte sagen soll "niemand mit einem guten Gewissen". Denn den Anrainer gar nicht ans Wort kommen zu lassen, zu sagen "friss oder stirb", das ist keine Taktik, mit der man in Deutschland langfristig gewinnt und das völlig zu Recht.

Und ja: Irgendwann muß mal entschieden werden! Und das ist dann auch VON ALLEN zu akzeptieren! Und genau daran krankt es hierzulande! Und zwar massiv!

Eine Demokratie basiert darauf, dass die Mehrheit des Volkes eine Entscheidung trifft, das ist legitim. In China gibt es eben das aber nicht.

Für einen gewissen Wohlstand muß JEDER auch die ein- oder andere "Zumutung" ertragen. Und ja, dabei geht es manchmal ungerecht zu. Dem einen wird mehr zugemutet, dem anderen weniger. Ohne "Zumutung" geht es aber nunmal nicht.

Darum geht es noch nicht einmal.

Und wenn es hierzulande nicht vorankommt, weil wir endlos quasseln, dann wundere dich aber nicht und beklage dich auch nicht, dass andere dann nicht so lange warten. Und womöglich zugreifen und sich hier einkaufen. Aber hierzulande wird oft genug der tote Gaul auch dann noch geritten, wenn nur noch das Gerippe vorhanden ist.

Scherzkeks. Dann rede nicht und ziehe nach China.

Es kann nur so gehen: Plan machen. Diskutieren. Hart. Massiv. Dann aber muß in überschaubarem Zeitrahmen entschieden werden. Alle akzeptieren das. Punkt. Schluß. Aus. Ende. Nur so kann es voran gehen. Wir hier sind aber mittlerweile nicht unter-demokratisiert, sondern über-demokratisiert.

Uhh nein. Weißt du, es gab solche Zeiten und das waren eben Zeiten, wo wir uns in Europa noch gelinde gesagt die Köppe gegenseitig eingeschlagen haben...

Aber gut, mir leuchtet durchaus ein, dass du da lieber bis zum St.-Nimmerleinstag endlos diskutierst...

Darauf hab ich ehrlich gesagt keinen Bock. Ich wollte ein Statement setzen - gegen die Gleichgültigkeit, wenn es um Menschenrechte geht. Das, was wir in Deutschland diskutieren ist am Ende Pipifax gegen das, was in China vorgeht (Internetzensur, Ein-Kind-Politik, Unterdrückung von Systemkritikern...).

Ich weiß, das liest sich wieder so revoluzzermäßig und ganz ehrlich, ich hab normalerweise auf sowas auch gar keinen Bock, ich bin nicht so ein Typ, aber hier werde ich ja zu sowas geradezu genötigt...


Schöne Grüße von

jörg

Gruß von Jan-Christian

--
Wer das liest, ist...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum