Danke (Reiseberichte)

ICE1223-Limburg ⌂ @, FNS/FLIS/KHIS, Montag, 15. Mai 2017, 19:47 (vor 7 Tagen) @ Hustensaft

Hallo,

danke für den Bericht, der auch ohne Bilder was hermacht.

Nach der Anreise mit Stadtbus und S-Bahn ging es am vergangenen Freitag mit 3 Minuten Verspätung um 10:46 Uhr mit dem ICE 16 los. Die erste Besonderheit gleich nach der Abfahrt: Ansagen in vier Sprachen (Deutsch, Niederländisch, Französisch und Englisch).

Ja die mehrsprachigen Ansagen haben was. Auch wenn ich 3 von 4 Sprachen verstehe wird die Ansage nicht langweilig:)

Übrigens: Wer n-Wagen für altertümlich und nicht mehr zumutbar hält, sollte mal sehen, womit die Belgier sich teilweise noch begnügen müssen.

Die guten alten Belgischen Schleudern AM 62-79. Die sind innen aber sehr schön modernisiert.

Der nächste Bahnhof ist Lüttich – und zumindest der Ansager im Zug wechselt ganz offenkundig, denn waren die Ansagen bis dahin weitgehend akzentfrei, kann der Ansager, der jetzt agiert, seine sprachliche Herkunft nicht leugnen. Zudem besticht der Bahnhof in Lüttich durch seine Architektur, wobei bei mir Zweifel ob der Tauglichkeit bezüglich des Windes bleiben; zwar sieht die Vorhalle in Kassel-Wilhelmshöhe anders aus, aber eine Vergleichbarkeit bezüglich dieses Problems würde mich nicht verwundern.

Lüttich/Luik/Liège-Guillemins ist einer, wenn nicht der schönste Bahnhof:))) Ich hatte dort bisher zum Glück noch nie starken Wind...

Pünktlich erreichen wir, nach einem Stopp in Brüssel Nord, Brüssel Midi – und dort kommen beim Anblick der Bahnhofsteils für den Eurostar sehr ungute Erinnerungen auf: Streng eingezäunt und mit verschlossenen Zäunen über den Gleisen, war da mal was mit DDR-Grenzübergangsstellen?

Kenne ich zum Glück nicht. Als ich 1997(zumindest die ersten bleibende Erinnerungen) erstmals in CZ war, waren dort ja schon harmlose Kontrolle eingeführt.

Aber nach der Ticketkontrolle erst der Sicherheits-Check: Wirklich alles was Metall hat, muss ausgezogen werden, Gürtel inclusive (wobei ich froh bin, dass ich als Mann nicht das BH-Problem habe, gleichwohl habe ich keine Frau gesehen, die den BH ausziehen musste). Es folgt die belgische Ausweiskontrolle (Ausreise aus dem Schengen-Raum) und wenige Meter weiter die britische Einreisekontrolle – und dann heißt es warten, denn der Zug darf erst 15 Minuten vor Abfahrt bestiegen werden.

War das echt so schlimm? Alles metallene musste abgelegt werden? Beim Gürtel wärs peinlich geworden, denn da hätte ich dort ohne Hose gestanden^^

Im Eurostar merke ich dann, wo die DB ihren Unsinn lernt: Wand-Fensterplätze, Sitze mit „Ohren“ (nur dumm, dass ich, obwohl mit 1,80 m nicht außergewöhnlich lang), mich nicht gerade setzen kann, weil es dann zwischen „Ohr“ und Schulter einen Konflikt gibt – wer, Sichwort ICE-Redesign, (ausgeprägte) Ohren an Sitzen gut findet, sollte daran denken, dass, siehe Eurostar, Züge längerfristig in Betrieb sind und die Menschen immer länger (und dicker) werden

Also die ICE3-Redesign Sitze haben für mich(ca. 1,90 m) die perfekte Größe um mich an den Ohren anzulehnen;-)

Nach einem Halt in Lille – merke, auch hier ändert sich die Sprachreihenfolge, schließlich sind wir in Frankreich, geht es noch ein ganzes Weilchen, bis ohne weiteren Hinweis die Einfahrt in den Eurotunnel erfolgt, die fast auf die Sekunde genau 20 Minuten dauert und von den clevereren Fahrgästen genutzt wird, um ihre Uhr zu stellen.

Da hätte ich nen Vorteil, da ich stets ohne uhr unterwegs bin brauch ich das nicht^^ Mein Smartes Phone macht das von alleine.

Mit bis zu 250 km/h geht es dann weiter nach Lüttich – komisch, mein letzter Informationsstand war, dass der ICE 3 unter Gleichstrom nur 220 km/h darf/kann

Wie JanZ schon anmerkte, die SFS(Sprich HSL 1, 2 und 3) sind mit 25 kV 50 Hz ~ elektrifiziert. Nur das normale Belgische Bahnnetz ist mit 3 kV = versehen.

Weiter mit der Süwex und dem Stadtbus nach Hause – und viele neue Erkenntnisse gewonnen, über Dinge, die man andernorts bei der Bahn besser macht, aber auch, dass die Bahn dort teilweise erheblich teurer ist.

Diese Eindrücke fehlen mir noch, da ich noch nicht auf der Insel war.


Gruß aus dem Taunus

--
ICE-TD - Erinnerung an die Baureihe 605

Immer mobil, dank BC100F
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum