Yüp. Mein Highlight: Der Mittags-IC von Westerland... (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Montag, 15. Mai 2017, 19:38 (vor 11 Tagen) @ VT_601

Hey!

Noch möglichst alte Motoren für den vollen Sound und als 1. Wagen hinter der DT einen Am mit offenen Fenster.......

Oki, bei mir war's 'n Bim-Wägelchen. Aber egal - ich stand ja eh am offenen Fenster... ;-)

Samstagsmittags Sommerhochsaison. Ab Westerland geht's schon mit Verspätung los. In Niebüll das Dranbammeln der Wägelchen aus Dagebüll. Der Zeitplan gerät total in Verzug. Die Fuhre aber wirklich rappelvoll mit Menschen und Gepäck. Irgendwas mit +20, +25 geht's raus aus Niebüll. Die Kundschaft tobt schon mal vorsorglich ob der verpaßten Anschlüsse. 12, 13 oder 14 Wägelchen - ich weiß es nicht mehr, auf alle Fälle so ziemlich alles, was erlaubt ist (in den 80ern erlebte ich mal einen 15-Wägelchen-IC von Westerland - allerdings erst ab Hamburg...).

Und dann begann die wilde Hatz, um die Verspätung wieder aufzuholen. Der Fahrplan bot ein paar Puffer durchaus an - im Ergebnis war die ganze Fuhre in Hamburg schon wieder plan.

Es war geil. "Alles was drin ist, LI! Alles, was drin ist!". Herrlich der Abgasgeruch in der Nase - u.a. deswegen bin ich noch heute so zugedröht - und das Genöle der Kundschaft ob dessen. Glücklicherweise waren es um die 30 Grad, so dass "Fenster zu" keine Option war. Glück gehabt.


SO jedenfalls machte das Spaß. Fahrpläne haben straff zu sein. Und dieser ganze Energiesparwahn gehört auf den Schrottplatz der Geschichte. Regler bis zum Anschlag, volle Leistung, Vmax - nur so ist Eisenbahn akzeptabel!


Schöne Grüße von

jörg

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jeder ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum