Osnabrück Hbf => Monaco Monte Carlo 18.4 und retour (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Montag, 20. März 2017, 10:40 (vor 8 Tagen) @ Dancingmachine

Im Transit durch Österreich nach Mailand geht, im Transit durch die Schweiz nicht (mehr). Grund ist, dass Trenitalia sein eigenes Tarifsystem durchdrücken wollte. Via Österreich sinds keine Koperationszüge, hier fahren die Züge in wirtschaftlicher Verantwortung von DB/ÖBB, sodass die DB hier selber festlegen kann, was sie verkauft und anerkennt.


Na ja, ob da die Hauptschuld an Trenitalia liegt würde ich jetzt nicht unterschreiben wollen, schließlich fahren die DB/ÖBB EC auch nur bis Verona/Bologna/Venedig, trotzdem gibt es Europa-Spezial nach Mailand/Rom/Neapel wo auf Trenitalia Züge im eigenen Land umgestiegen wird, der einzige geänderte Faktor ist hier das man mit DB Fernverkehr Italia mit Sitz in Verona verhandelt (hat), in Zusammenarbeit mit der ÖBB und nicht mit DB Fernverkehr... Nur mal so als Gedanke

Es gab lange Zeit die Sonderregelung, dass für Fahrten bis Milano von der DB ausgestellte Streckenfahrscheine plus Reservierung galten, da die DB ein ziemlicher Gegner des Globalpreissystems ist. Diese Vereinbarung wurde seitens Trenitalia zunächst dadurch sabotiert, dass keine entsprechenden Reservierungen mehr eingestellt wurden, und später auch offiziell ganz gekündigt.

Welche Schuld sollte die DB an der Sache haben? Es gibt ja nicht mal mehr durchgehende Flexpreise nach Mailand via Schweiz.

--
Weg mit dem 4744!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum