Neue ICEs - Langzüge möglich? (Allgemeines Forum)

NIM rocks @, Mittwoch, 11. Februar 2009, 21:53 (vor 3812 Tagen) @ Kurti83

Hallo,

In meinem Text sind eher die neuzubestellenden ICx oder ICE 4 gemeint, welche ja Velaros sein werden/sollen.


Es wäre mir neu, wenn man sich bei den ICx schon für den Velaro entschieden hat.

Ich habe zumindest einen Beitrag von Mario so verstanden, finde den leider gerade nicht mehr.

Genau aus diesen Gründen würde ich explizit für die Linien 42 und 43 Langzüge bestellen, weil dort ausschließlich Langzüge benötigt werden, man braucht dort keine Flexibilität!


Das sehe ich anders. Wer weiß, wie sich die Reisendenströme bis zur Auslieferung der ICX entwickelt haben. Außerdem würde man bereits jetzt weder auf L42 noch auf L43 durchgängig (Strecken- als auch Zeitbezogen) Doppeltraktionen benötigen.

Nunja, das kann man sehen wie man will. Mann könnte es auch so machen, dass man in München mit einer Doppeltraktion losfährt, in Augsburg einen Zug abhängt, in Stuttgart kommt wieder dran, und in Essen kommt der dann wieder runter... ich bitte dich, nur weil zwischen zwei Haltebahnhöfen die Auslastung mal nicht 200% beträgt, ist das noch kein Argument, die Züge zu schwächen. Und du brauchst mir nicht erzählen, dass zwischen München und Stuttgart zu welcher Tageszeit auch immer eine Doppeltraktion nicht gerechtfertigt wäre. Für Karlsruhe-Basel kann ich nicht sprechen, dort hab ich keine Erfahrungen bzgl. der Auslastung.

Ein Stärken/Schwächen in Karlsruhe bzw. Stuttgart wäre durchaus in vielen Fällen der Nachfrage angemessen.

Wie gesagt, kann ich nur für die L42 beurteilen, für die 43 hab ich keine Werte.

Viele Grüße
Thomas

MfG NIM rocks


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum