Aus für bogenschnellen ICE-T?? (Allgemeines Forum)

Twindexx @, St. Gallen (CH), Montag, 02. Juli 2012, 14:00 (vor 2358 Tagen) @ Alphorn (CH)

Hoi,

Die neuen Radreifen erhöhen das Gewicht der Triebzüge, so können sie trotz Neigetechnik nicht mehr schneller als ohne fahren.

"Radreifen" ist zwar sicher falsch, aber die Gewichtserhöhung ist korrekt. Hat jemand weitere Informationen zur Frage, ob der ICE-T mit den neuen Radsätzen noch bogenschnell fahren kann?

In Deutschland ist bogenschnelles Fahren zulässig bis zu einer Achslast von 16 t, zuzüglich 5% Toleranz. Wikipedia gibt mit Verweis auf eine Quelle, die ich nicht direkt verlinken kann, an, dass die Dienstmasse eines 411 bei 402 t liegt. Ein 411 hat 28 Achsen, teilen wir die 402 t durch 28, dann kommen wir auf 14.4 t Achslast. Auch wenn einige Achsen etwas stärker belastet werden, als andere, müssten das schon sehr viel schwerere Achsen sein.

Ausserdem werden die ICE-T ja auch noch in anderen Punkten überarbeitet, wie ich schon mal erwähnt hatte: http://ice-treff.de/index.php?mode=entry&id=165867


Grüsse aus der Ostschweiz.

--
[image]

Seit Februar 2018 erfolgreich im Fahrgasteinsatz:
Mehr Informationen zum SBB FV-Dosto.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum