Gib Dir nen Ruck. Lese mal richtig. :-) (Aktions-Angebote)

Henrik @, Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:45 (vor 2714 Tagen) @ bahn-user

Ich hab mal einiges zusammengefasst, vielleicht wird dann mein Eindruck klarer:

mit der Betonung auf Eindruck?
Dann lese mal das, was zu lesen ist, und spekuliere & interpretiere weniger.^^

Ich spreche hier nicht von facebook - es geht ja eher allgemein um Social Media.
Ja, das Axiom, nicht stillzustehen, sollte man auf sämtliche Lebensbereiche anwenden.

[...]

Tja, da stehst Du alleine da, bleibst stehen auf der Stelle und wirst Dich nicht weiterentwickeln.

[...]

Diesen mag man gut finden oder eben auch nicht.
Es ist eine Veränderung und der sollte man sich stellen.
Das musst Du persönlich ganz gewiss nicht - andere sollten es.

[...]

Dann gehörst Du zu denen, die die Zeit verschlafen, die Modernität, das innovative

Diese Zeilen erinnern mich an meine kurze (10 Tage?) Zeit bei einem Versicherungs-Strukturvertrieb in den 80er Jahren. Wie geb ich den Kunden das Gefühl, dass sie mit ins Boot wollen, mit in mein Boot. Du klingst da oben für mich wie ein PR-Automat.

..wobei ich nicht in der Position des Gegenübers stehe, nicht die Rolle des Verkäufers einnehme,
sondern des Beobachters. Ich beschreibe Dir die Situation, wie sie ist, wertfrei.
Ob Du in das Boot einsteigen willst oder nicht, ist mir doch völlig egal.

Ich würd Dir am liebsten zurufen: Sei mal ne coole Sau und sag "Hey, ich weiss ja auch, dass es eigentlich alles Bullshit ist, wie wir Facebook hinterherhecheln, aber für die Massen funktioniert es und andere kreative Ideen haben wir momentan auch keine, also reiten wir den Gaul halt!".

Wenn Du das nicht rausgelesen hast, kannst Du nicht lesen,
bzw. interpretierst, unterstellst, spekulierst ....falsch. s.o.
Streich das "Bullshit", das "hinterherhecheln", den "Gaul" und das "keine andere Ideen"
und vor allem das "cool".
Wer sowas sagt und vor allem mit den Worten, ist einfach nur plump & mainstreamig.

So wie ich Journalisten kenne, die freimütig (aber traurig) über ihre trashigen Online-Schlagzeilen reden, weil diese halt höhere Klickzahlen bringen als "seriöses". Und gerade Werbeleute können doch so wunderbar zynisch sein.

Du hast Dir die Runde also noch immer nicht angetan?
Also.....noch ein weiteres mal eine Empfehlung dazu.^^

und wir sind alle glücklich, dass Du in unserem Dienstleistungsunternehmen nicht an diesbezüglich verantwortlicher Stelle sitzt.

Ein US-Unternehmen mit Regierungsnähe, dass seine Kunden dazu bringen wollen würde, für einen Rabatt die persönlichen Daten der Landsleute bei einem französischen Unternehmen einzugeben, wäre sehr schnell furchtbar unglücklich.

Warum der Unterschied?

wie verklausuliert auch immer - Du siehst Unterschiede, wo keine sind.


streich doch hier besser zusammen:

Ein US-Unternehmen in 100% Staatseigentum ... wäre sehr schnell furchtbar unglücklich. ^^

Wir reden hier über die Bedeutung von Social Media,
und um u.a. Dir das näher zu bringen, lieferte ich einen Link zu einer Runde, in der es genau darum ging - Social Media.
Es ist derzeit gerade Social Media Woche in Hamburg.

Bist Du nur furchtbar überzeugt von social media oder verdienst Du Dein Geld damit, andere davon zu überzeugen?

sowohl das eine als auch das andere ist hier irrelevant.

Im TV sehr interessant immer zu beobachten, welche Art von Werbung bei welchen Filmen / Serien läuft. ;)

Ich schaue keine Werbung. RTL und Co. sind nicht in meiner Senderliste eingespeichert. Ich bin der Typ "US-Fernsehserien in der Originalfassung ohne Werbung und hin und wieder mal einen guten Fernsehfilm im Ö-R", weil sowohl Werbung als auch Privatfernsehen nur seichten Dreck bringen (deren Eigenproduktionen sind ein Witz und die ausländischen Inhalte durch Synchro zerstört).

..die aktuelle Bahn-Werbung "Was denkst Du grade" finde ich sehr gelungen, äußerst amüsant.
Die Lucky Strike Werbung finde ich stets sehr kreativ etc.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum